ISFJs im Berufsleben

Kaum ein Typ ist so besorgt um die konkreten Bedürfnisse seiner Mitmenschen und trägt dabei so zuverlässig und gewissenhaft zu deren Erfüllung bei wie der ISFJ. ISFJs machen wenig Aufsehen um ihre Person und untertreiben damit die gewaltige Bedeutung, die ihre stetige Präsenz im Berufsalltag für das reibungslose Funktionieren unserer serviceorientierten Gesellschaft hat. Umsichtig und sorgfältig arbeiten sie hinter den Kulissen und ebnen dabei oft anderen Menschen den Weg zum Erfolg.

Folgend Ansprüche stellen ISFJs üblicherweise an ihre berufliche Tätigkeit:

  • ISFJs sind am besten aufgehoben in einem Beruf, der es ihnen ermöglicht, auf ihren reichhaltigen Erfahrungsschatz zurückzugreifen, um die Bedürfnisse anderer Menschen zu erfüllen.
  • Ihr berufliches Umfeld sollte geordnet und stabil sein. ISFJs wollen wissen, was auf sie zukommt. Das bedeutet insbesondere, dass die an sie gerichtete Anforderungen und Erwartungen ihres Arbeitsgebers klar kommuniziert werden sollten und eventuelle Änderungen vorhersehbar sind. ISFJs benötigen genügend Zeit, um sich auf Änderungen in der Geschäftspolitik einzustellen.
  • Die Arbeit muss ihnen das Gefühl vermitteln, dass sie mit ihrem Einsatz andere Menschen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und Bedürfnisse voranbringen.
  • ISFJs sind introvertierte Menschen. Dies ist in vielen Fällen nicht so offensichtlich, da sie ihre Gefühle nach außen richten und daher zumeist recht herzlich und aufgeschlossen auf andere zugehen. Je nach Intensität der Introversion sollte der Arbeitsplatz des ISFJs die Möglichkeit bieten, sich vor zu viel Lärm aber auch andauernde Unterbrechungen seitens anderer Mitarbeiter zu schützen. Besonders introvertierte ISFJs ziehen es vor andere Menschen eher im Rahmen einer Eins-zu –Eins –Interaktion zu unterstützen statt sich auf viele Menschen konzentrieren zu müssen.

ISFJs verfügen über die folgenden typbedingten Stärken:

  • ISFJ sind fleißige und verantwortungsbewusste Arbeitnehmer. Sie sind sehr ausdauernd und bereit Überstunden zu leisten, wenn sie überzeugt sind, dass sie anderen damit weiterhelfen.
  • Sie sind praktisch veranlagt und haben eine realistische Vorstellung von der Welt.
  • Sie arbeiten gerne für andere.
  • Sie können gut für ihre alltäglichen Bedürfnisse und die ihrer Umgebung sorgen.
  • Sie mögen Harmonie und sind bei der Erfüllung ihrer Aufgaben kooperativ.
  • ISFJs haben oft ein ausgeprägtes ästhetisches Empfinden.
  • Sie haben in der Regel ein sehr gutes Gedächtnis für Details und verfügen über eine hohe Konzentrationsfähigkeit bei der Aufnahme von Fakten.
  •  Sie eignen sich gut für Aufgaben, die eine gewissenhafte Umsetzung bestehender Vorschriften erfordern. Sie sind hier oft sehr gründlich und ausdauernd.
  • Mit ihrem Interesse an Ordnung und Struktur tragen sie dazu bei, diese in ihrem Arbeitsumfeld zu etablieren.
  • Sie sind sehr gute Zuhörer und in der Lage, ihre Mitmenschen anzuleiten, indem sie diesen die anstehenden Aufgaben ausführlich und präzise erklären.
  • Sie haben keine Probleme mit Routineabläufen. Meistens genießen sie es, die Dinge auf gewohnte Art und Weise zu erledigen.
  • Sie sind sich ihrer vielen Verpflichtungen bewusst und haben keine Probleme, diese genau abzurufen und zum anstehenden Zeitpunkt sorgfältig zu erledigen.
  • Sie sind loyale Mitarbeiter, die die Traditionen des Unternehmens hochhalten und die Rangordnung zwischen den Mitarbeitern beachten und aufrechterhalten.
  • Sie registrieren zuverlässig alle Probleme, die bei der Erledigung von Aufgaben auftauchen. In diesem Sinne eignen sie sich gut zur detailgetreuen Rekonstruierung und Dokumentierung des Arbeitsprozesses und helfen auch anderen dabei, Fehler in Zukunft zu vermeiden.

Typbedingte Schwächen des ISFJs:

  • Kurzsichtig. ISFJs kann es schwer fallen, den Wald vor lauter Bäumen zu erkennen. Sie können so fokussiert auf die Details sein, dass sie dabei das dahinterstehende Ziel aus dem Auge verlieren. Es fällt ihnen oft schwer, Anhaltspunkte wahrzunehmen, die eine Fehlentwicklung ankündigen, wenn nicht alle Voraussetzungen für den Eintritt eines Problems sichtbar sind. Dadurch kann es ihnen schwerfallen, notwendige Kurskorrekturen vorzunehmen. Zudem kann es ihnen passieren, dass sie viel Energie in die Bewältigung gegenwärtiger Aufgaben stecken und nicht mehr genug Reserven für noch anstehende Aufgaben zur Zielerreichung haben.
  • Zukunftsangst. ISFJs fällt es schwer, in die Zukunft zu blicken. Sie leben im hier und jetzt und nutzen als Vergleichsmaßstab ihre vergangenen Erfahrungen. Die Zukunft hingegen ist für ISFJs ein unbekanntes Land. Sie meiden Situationen, die ihnen keine Möglichkeit geben, auf bisherige Erfahrungen zurückzugreifen. Entsprechend neigen sie dazu, Änderungsvorschlägen ihrer Mitmenschen mit Skepsis zu begegnen. Die Ängstlichkeit gegenüber Neuem kann sich auch in Engstirnigkeit ausdrücken.
  • Unflexibel. Aus den dargelegten Gründen sind ISFJs oft langsam darin, sich den notwendigen Änderungen anzupassen.
  • Harmoniebedürftig. ISFJs mögen Harmonie und sind versucht, Konflikten aus dem Wege zu gehen.
  • Ausnutzbar. ISFJs müssen aufpassen, dass sie es bei aller Einsatzbereitschaft und Pflichtbewusstsein nicht übertreiben. Andere Menschen empfinden den uneigennützigen Einsatz des ISFJs ohne Gegenleistung sogar als Schwäche, die nicht selten auch ausgenutzt wird.
  • Überlastet. Aufgrund ihres hohen Arbeitsethos und ihrer Fixierung auf die Bedürfnisse ihrer Mitmenschen fällt es ISFJs schwer, nein zu sagen. Die Vernachlässigung eigener menschlicher Bedürfnisse führt jedoch leicht zu aufgestautem Ärger, der sich früher oder später in irrationalen Wutausbrüchen und unschönen Anfeindungen entladen kann, die außer Verhältnis zum eigentlichen Anlass stehen oder unbegründet sind.
  • Erzeugen von Abhängigkeit. ISFJs sind so beflissen und routiniert bei der Erledigung ihrer Aufgaben, dass sie gelegentlich vergessen, sich zu fragen, ob ihr Einsatz wirklich notwendig ist. Nicht selten machen ISFJs bewusst oder unbewusst andere Menschen dadurch unselbständig, dass sie ihnen Aufgaben abnehmen, die diese selber hätten erledigen können. Andere können sich bevormundet fühlen. Manche ISFJs zeigen sich enttäuscht, wenn andere ihre Hilfe ablehnen.

Tipps für ISFJs im Berufsalltag:

  • Beachte deine Grenzen und mache deine Mitmenschen rechtzeitig auf deine Bedürfnisse aufmerksam.
  • Betrachte Veränderungen nicht nur als vermeidbares Risiko sondern versuche auch die Vorteile auszumachen. Wenn du dir nicht sicher bist, sprich mit den Leuten, die einen Verbesserungsvorschlag unterbreiten und drücke deine Bedenken konstruktiv aus.
  • Gib anderen die Möglichkeit, aus ihren Fehlern zu lernen. Es gibt verschiedene Wege die nach Rom führen. Jeder Mensch muss seine eigenen Erfahrungen sammeln. Was für dich funktioniert hat, muss nicht unbedingt für andere gut sein.
  • Lerne, deine eigenen Wünsche selbstbewusst einzufordern. Viele Menschen sind erst in der Lage dich zu respektieren, wenn du für deine eigenen Rechte eintrittst.
  • Erinnere dich öfter daran, dass nicht alle Menschen die Welt so wahrnehmen wie du. Daher haben sie auch andere Bedürfnisse und Wünsche als du selber.

Typische Berufe für ISFJs:

Die Liste der möglichen Berufe ist auf keinen Fall vollständig. Sie dient nur der Orientierung, in welchen Berufen ISFJs üblicherweise ihre Stärken gut einbringen können. Genauso wichtig für die Berufswahl ist die Berücksichtigung individueller Begabungen und Erfahrungen aufgrund des bisherigen Lebensweges. ISFJs sind mit ihren Fähigkeiten in vielen Bereichen gefragt, in denen die sorgfältige und umsichtige Erbringung von Dienstleistungen im Vordergrund steht.

  • Office Manager
  • Sekretärin
  • Notariatsgehilfe
  • Kinderarzt
  • Sozialarbeiter
  • Krankenschwester
  • Zahnarzthelfer/in
  • Zahnärztin
  • Administrativer Assistent
  • Designer
  • Hauswirtschafterin
  • Kindergärtnerin
  • Lehrer, besonders für Grundschule
  • Familienhelfer
  • Raumausstatter
  • Logopädin
  • Verwaltungsangestellter
  • Verkäuferin
  • Einzelhandelskaufmann (Die Wahl der männlichen bzw. weiblichen Berufsbezeichnung  erfolgte bewusst willkürlich und ohne Wertung.)
WhatsAppFacebookTwitterShare